clearpixel

deutsch

english

Interner Mitgliederbereich

|

Formulare

|

Das Team

|

Kontakt

|

Impressum

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

neuneuneu

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

clearpixel

Auswertung der HCM-Befunde aus dem Bestand der pawpeds-Datenbank

Am 07. November 2012 wurden der IG Herzgesunde Katze e. V. die gesammelten HCM-Befunde in anonymisierter Form als Auszug aus der unabhÀngigen Datenbank pawpeds.com zur statistischen Auswertung ausgehÀndigt.
clearpixel
Diese DatensĂ€tze sind bei pawpeds auf Anfrage fĂŒr jeden erhĂ€ltlich.
clearpixel
Wir danken an dieser Stelle de pawpeds-Verantwortlichen sehr herzlich fĂŒr die Übersendung der anonymisierten DatenbankauszĂŒge.
clearpixel
SÀmtliche hier veröffentlichten Statistiken und Grafiken spiegeln nur jene Erkenntnisse und Daten wieder, die durch verantwortungsvolle Tierbesitzer und deren Bereitschaft zur Veröffentlichung an pawpeds gemeldet wurden.
FĂŒr eine Auswertung kann man nur solche Daten heranziehen, die vorhanden und öffentlich zugĂ€nglich sind.
Sowohl nicht-Schallen als auch nicht-Publizieren ist fĂŒr das HCM-Gesundheitsprogramm aller Rassen auf lange Sicht gesehen nicht dienlich.
clearpixel
Beachten Sie hierbei bitte, dass aus verschiedenen GrĂŒnden nicht alle Befunde aller geschallten Katzen bei der Datenbank pawpeds.com eingetragen sind.
Sei es, dass der untersuchende Arzt nicht am pawpeds-Programm teilnimmt, sei es, dass die Befunde eingeschickt, aber noch nicht eingetragen waren oder sei es, dass der Besitzer die Veröffentlichung der Befunde nicht wĂŒnschte.
clearpixel
Aus diesen GrĂŒnden lĂ€sst sich aus dieser Auswertung keine Aussage ĂŒber die Auftretenswahrscheinlichkeit bei Rassen ableiten, vielmehr spiegelt diese Auswertung nur das Schall- und Befundverhalten innerhalb des pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramms wieder.
clearpixel
Die Auswertung der umfangreichen DatenbestÀnde dauert zur Zeit noch an.
clearpixel
Diese Daten umfassen

  • 400 Befunde von 347 Tieren der Rasse Bengal (BEN),
  • 2845 Befunde von 2294 Tieren der Rasse Britisch Kurzhaar (BRI),
  • 878 Befunde von 722 Tieren der Rasse Cornish Rex (CRX),
  • 487 Befunde von 424 Tieren der Rasse Devon Rex (DRX),
  • 7461 Befunde von 5472 Tieren der Rasse Maine Coon (MCO),
  • 3801 Befunde von 3072 Tieren der Rasse Norwegische Waldkatze (NFO),
  • 275 Befunde von 257 Tieren der Rassen Perser und Exotic Shorthair (PER/EXO),
  • 1787 Befunde von 1617 Tieren der Rasse Ragdoll (RAG),
  • 1205 Befunde von 968 Tieren der Rasse Heilige Birma (SBI),
  • 36 Befunde von 32 Tieren der Rasse Scottish Fold kurz- und langhaarig (SFS/SFL),
  • 2345 Befunde von 1535 Tieren der Rassen
    Sibirische Katze und Neva Masquerade (SIB/NEM) und
  • 1732 Befunde von 1138 Tieren der Rasse Sphynx (SPH)

aus den Jahren 1998 bis August 2012.
clearpixel
Wichtig: ”Befunde” bedeutet in diesem Zusammenhang,
Anzahl der eingesandten Untersuchungsergebnisse
(also die Summe aller normalen Befunde, equivocal Befunde, HCM-Befunde, RCM-Befunde und anderen Befunde insgesamt!) und nicht die Anzahl krankhafter Befunde!
clearpixel
Gerne möchten wir Ihnen an dieser Stelle die ersten Auswertungen aus der Datenbank vorstellen:
clearpixel
1. Geschallte Katzen pro Rasse
(Anzahl einmalig geschallter Katzen vs. Anzahl mehrmals geschallter Katzen)

2. AuffÀllige Befunde pro Rasse
3. Anzahl der geschallten Katzen und der auffÀlligen Befunde pro Jahr
4. Prozentualer Anteil der auffÀlligen Befunde der Rassen pro Jahr
5. Alter der geschallten Rassen (fĂŒr alle Rassen)
6. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde pro Rasse nach Alter
7. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde pro Rasse nach Alter - Erst- vs. Folgeschall
8. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde pro Alter nach Rasse
9. AuffÀllige Befunde in bestimmten Altersgruppen
10. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde in bestimmten Altersgruppen
11. Gesamtzahl geschallter Katzen und auffÀllige Befunde in bestimmten Altersgruppen
12. Prozentualer Anteil der HCM-Befunde nach Altersgruppen
, gemessen an der Gesamtzahl der HCM-Befunde pro Rasse

13. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern
14. Alter der Katzen bei den Folgeschalls

Auswertung nach Rassen

1. Bengal

2. Britisch Kurzhaar

3. Cornish Rex

4. Devon Rex

5. Maine Coon

6. Norwegische Waldkatzen

7. Perser/Exotic Shorthair

8. Ragdoll

9. Heilige Birma

10. Scottish Fold

11. Sibirer/Neva Masquerade

12. Sphynx

1. Geschallte Katzen pro Rasse:

pawpeds-Auswertung - Katzen pro Rasse
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Anhand dieser Grafik kann man sehr gut erkennen, dass vor allem in der Rasse Maine Coon, aber auch bei Norwegischen Waldkatzen und Britisch Kurzhaar viele Katzen geschallt und die Befunde bei pawpeds veröffentlicht wurden.
Dies ist prinzipiell vorteilhaft fĂŒr das HCM-Gesundheitsprogramm dieser Rassen.
Allerdings ist auch bei MCO, NFO und BRI der Anteil der Katzen, die (mindestens) ein zweites Mal geschallt wurden, fast ebenso gering wie bei den ĂŒbrigen Rassen.
Leider ist es mit einer einzelnen kardiologischen Zuchtuntersuchung nicht getan, um das HCM-Gesundheitsprogramm effektiv wirken zu lassen.
Diese Auswertung der pawpeds Datenbank soll alle ZĂŒchter darĂŒber aufklĂ€ren, wie wichtig es ist, die kardiologische Zuchtuntersuchung regelmĂ€ĂŸig zu wiederholen.
clearpixel
Die Mitglieder der IG Herzgesunde Katze e. V. haben sich bei ihrem Beitritt VERPFLICHTET, nur mit Katzen zu zĂŒchten, deren letzte kardiologische Zuchtuntersuchung lĂ€ngstens zwei Jahre zurĂŒckliegt.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

1. a) Erneut geschallte Katzen pro Rasse
(Prozentualer Anteil der Katzen die 2-4 mal geschallt wurden)

Wiederholungsschalls-prozent-2-3-4
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Anhand dieser Grafik kann man erkennen, dass besonders bei den Rassen Sphynx und Sibirer/Neva Masquerade die Tiere in grĂ¶ĂŸerer Zahl ein zweites, drittes und viertes Mal geschallt wurden.
Bei Maine Coon wurde ebenfalls in deutlich höherer Zahl zwei- bis viermal erneut untersucht.
clearpixel
Die Grafik zeigt jedoch ganz klar, dass in allen Rassen dringend der Bedarf besteht, die Katzen regelmĂ€ĂŸig nachschallen zu lassen!

1. b) Erneut geschallte Katzen Pro Rasse
(Prozentualer Anteil der Katzen die 5-9 mal geschallt wurden)

Wiederholungsschalls-prozent-5-6-7-8-9
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Anhand dieser Grafik kann man erkennen, wie katastrophal sich die Lage bei 5 bis 9 maligen Wiederholungsschalls bei allen Rassen leider darstellt.

2. AuffÀllige Befunde pro Rasse

pawpeds-Auswertung - auffÀllige Befunde pro Rasse1
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Interessant an dieser Grafik ist der Fakt, dass - im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung - in der pawpeds Datenbank Rassen wie Perser/Exotic Shorthair, Sphynx und Cornish Rex prozentual besonders viele auffÀllige Schallbefunde haben und nicht die oftmals zitierten Rassen mit PrÀdispositionen.
Allerdings ist zu beachten, dass einerseits bei besonders wenigen, veröffentlichten Befunden mit einer höheren Fehlerwahrscheinlichkeit zu rechnen ist und dass leider die Rassen Perser/Exotic Shorthair nicht am pawpeds HCM Gesundheitsprogramm teilnehmen, so dass Sie auch keine Befunde in der öffentlichen Internet Datenbank von pawpeds hierzu finden werden.
clearpixel
Ob die unerwartet hohen Zahlen bei einigen Rassen daran liegen das dort hĂ€ufiger HCM vorkommt, ob bei einigen Rassen (z. B. aufgrund der fehlenden Teilnahme am pawpeds HCM Gesundheitsprogramm) , hĂ€ufiger solche Katzen geschallt werden, die selbst oder deren Verwandtschaft bereits AuffĂ€lligkeiten in Bezug auf ein mögliches Herzproblem gezeigt haben, oder ob es einfach am fehlenden Bewusstsein fĂŒr mögliche Herzprobleme in diesen Rassen liegt, ist unklar.
clearpixel
Da es sich bei pawpeds um eine Datenbank fĂŒr Rassekatzen handelt, fehlen dort naturgemĂ€ĂŸ die rasselosen Hauskatzen. Allerdings behandeln wir die PrĂ€valenz von HCM bei rasselosen Hauskatzen durchaus auf unserer Homepage:

    "Alle Katzen können von hypertropher Kardiomyopathie (HCM) betroffen sein, und entgegen der weitverbreiteten Ansicht, gewisse Rassekatzen seien hierfĂŒr besonders anfĂ€llig, konnte HCM bisher am hĂ€ufigsten bei Hauskatzen nachgewiesen werden, wie Dr. Susan Little auf der International Convention on Cat Breeding im MĂ€rz 2006 in Montpellier (Frankreich) ausfĂŒhrte.
    clearpixel
    Auch eine französische Studie an Hauskatzen in 2009 ergab mit 15.5% signifikant erhöhte HCM-Fallzahlen gegenĂŒber vergleichbaren Werten bekannter Rassekatzen, obwohl bei dieser Studie ein veralteter Cut-Off-Wert von 6 mm verwendet wurde, wĂ€hrend im pawpeds HCM Gesundheitpsprogramm ein Grenzwert von 5,5 mm fĂŒr HCM und 5,0 mm fĂŒr equivoal Befunde festgelegt wurde.”

Die Diagnostik von HCM gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen - und naturgemĂ€ĂŸ wird man nur dort fĂŒndig, wo gesucht wird. Bzw. wird man im Umkehrschluss um so mehr auffĂ€llige Befunde haben, je mehr Tiere einer Rasse geschallt werden. Übrigens ist Herzgesundheit nicht ausschließlich HCM, es gibt leider noch weitere, teilweise erbliche, Herzerkrankungen, die aber auch im Rahmen der kardiologischen Zuchtuntersuchung ("HCM Schall") erkannt werden können. Mitunter betreffen diese Rassen, die landlĂ€ufig gar nicht geschallt werden, da angeblich von HCM nicht betroffen (EFE - Endokardiale Fibroelastosis).
Beachten Sie in diesem Zusammenhang als willkĂŒrliches Beispiel fĂŒr das massierte Auftreten von HCM in vordergrĂŒndig als “weniger betroffen” klassifizierten Rassen wie der Oriental Shorthair. (orientalcats.co.nz) Es verdient unseren grĂ¶ĂŸten Respekt, mit welcher Offenheit hier mit dem Thema HCM umgegangen wird.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

3. Anzahl der geschallten Katzen und der auffÀlligen Befunde pro Jahr

pawpeds-Auswertung - Katzen Befunde pro Jahr1
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Anhand dieser Grafik kann man erkennen, dass es bei nahezu allen Rassen (bis auf Ragdoll) einen kontinuierlichen Anstieg der bei pawpeds eingereichten Schallbefunde gab.
Leider ist diese Tendenz bei den bislang besonders stark vertretenen Rassen Maine Coon und, abgeschwĂ€cht, auch bei der Norwegischen Waldkatze in jĂŒngster Zeit nicht mehr zu beobachten.

Dies bedeutet, dass wir als ZĂŒchter gefragt sind, unsere Katzen vermehrt schallen zu lassen und die Befunde auch zu veröffentlichen!
Dies betrifft natĂŒrlich ZĂŒchter anderer beliebter Rassen wir BRI ebenfalls.
Die IG Herzgesunde Katze e. V. ist vor diesem Hintergrund sehr stolz auf die große Zahl von Briten-ZĂŒchtern unter den Mitgliedern.
clearpixel
In dieser und einigen folgenden Grafiken sind HCM und equivocal Schallbefunde zusammengefasst, da ein erster Überblick ĂŒber die Daten vermuten lĂ€sst, dass viele Tiere mit equivocal Schallbefund nicht weiter nachgeschallt wurden.
Wir sind dabei, noch eine Grafik zu machen, welche die equivocal Schallbefunde auswertet, also der Frage nachgeht, wie viele wurden tatsÀchlich nachgeschallt, bei wie vielen hat sich HCM bestÀtigt und bei wie vielen nicht (bei letzteren ist dann auch wichtig, wie oft wurden sie nachgeschallt, hat es sich auch Jahre spÀter nicht bestÀtigt).
Zur separaten AuffĂŒhrung von HCM und HCM&equivocal Schallbefunden beachten Sie bitte
Grafik 9, Grafik 10, Grafik 11 und Grafik 12.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

4. Prozentualer Anteil der auffÀlligen Befunde der Rassen pro Jahr

pawpeds-Auswertung - prozentual Befunde pro Jahr
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Betrachten Sie in dieser Grafik bitte die Entwicklung der auffÀlligen Befunde bei den Rassen Maine Coon und Norwegische Waldkatze.
Nach einer anfÀnglich exorbitant hohen Befundquote sind die Befunde in den folgenden Jahren - bei nahezu gleich bleibenden Veröffentlichungen - kontinuierlich gesunken.
Da man diese rĂŒcklĂ€ufige Tendenz durchgĂ€ngig bei allen Rassen beobachten kann (mit gelegentlichen Ausreißern), und alle am Pawpeds Gesundheitsprogramm teilnehmenden Kardiologen sich verpflichtet haben, vor dem Schall die Zustimmung zur Veröffentlichung einzuholen, unabhĂ€ngig davon wie das Ergebnis ausfallen wird, kann man davon ausgehen, das die Gesundheitsprogramme ihr Ziel erreichen, und die Anzahl der HCM-FĂ€lle bei schallenden ZĂŒchtern konsequent zurĂŒckgeht.
Ein schönes Zeichen hierfĂŒr, dass das HCM-Gesundheitsprogramm bei den daran teilnehmenden Tieren zu wirken scheint.
Entgegen anderslautenden GerĂŒchten befinden sich nicht nur unter den IG-Mitgliedern auch einige wenige ZĂŒchter, die selbst schon einen HCM Fall hatten UND diesen öffentlich gemacht haben, sondern uns sind darĂŒber hinaus noch weitere ZĂŒchter bekannt, die dies so handhaben.
Unser Verein hat ein eventuell bestehendes "HintertĂŒrchen" fĂŒr seine Mitglieder jedoch verschlossen - denn IG Mitglieder VERPFLICHTEN sich durch den Beitritt, ALLE Befunde ungeachtet des Ergebnisses zu veröffentlichen.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

5. Alter der geschallten Rassen (fĂŒr alle Rassen)

pawpeds-Auswertung - Alter geschallte Katzen alle Rassen
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Anhand dieser Grafik kann man sehr gut erkennen, dass die ĂŒberwiegende Mehrheit der Tiere in sehr jungem Alter geschallt werden.
NatĂŒrlich ist der Erstschall vor dem ersten Zuchteinsatz aus rechtlichen und ethischen GrĂŒnden zwingend erforderlich, doch muss er, um die Aussagekraft des HCM-Gesundheitsprogramms zu erhöhen, dringend durch weitere kardiologische Zuchtuntersuchungen in höherem Alter ergĂ€nzt werden.
Besonders wertvoll ist vor diesem Hintergrund ein abschließender Schall im Alter von 8-12 Jahren bei (ehemaligen) Zuchtkatzen.
clearpixel
Zur genaueren Betrachtung der geschallten Katzen in höherem Alter sehen Sie bitte diese Grafik mit einem Ausschnitt:
clearpixel
pawpeds-alter-geschallte-katzen-alle-rassen-Ausschnitt-klein
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

6. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde pro Rasse nach Alter

 pawpeds-Auswertung - auffaellige Befunde pro Rasse
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik verdeutlicht, dass es bei den verschiedenen Rassen unterschiedliche Verteilungen des Alters gibt, in denen ein auffÀlliger Befund aufgetreten ist.
AuffÀllig ist jedoch, dass bei allen Rassen auch schon in jungem Alter eine nicht zu vernachlÀssigende Zahl an auffÀlligen Befunden auftritt.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

7. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde pro Rasse nach Alter - Erst- vs. Folgeschall

pawpeds-auffaellige-befunde-pro-rasse-2
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik verdeutlicht erneut, wie wichtig es ist, die Katzen nicht nur ein einziges Mal schallen zu lassen.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

8. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde pro Alter nach Rasse

pawpeds-Auswertung - auffaellige Befunde pro Rasse
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik zeigt anschaulich, dass sich zwar die meisten auffÀlligen Befunde in der Altersgruppe von 6, 7, 8 und 9 Jahren finden, dies aber je nach Rasse auch erheblich breiter gestreut ist.
Insbesondere die jĂŒngsten Altersgruppen zeigen ebenfalls viele auffĂ€llige Befunde.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

9. AuffÀllige Befunde in bestimmten Altersgruppen

pawpeds-auffaellig-altersgruppen-690
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik zeigt sehr anschaulich, wie viele Befunde in den Altersgruppen jĂŒnger als 18 Monate bzw. jĂŒnger als 3 Jahre aufgetreten sind, obwohl viele der Meinung sind, eine kardiologische Zuchtuntersuchung sei erst ab 18 Monaten oder gar erst ab 3 Jahren aussagekrĂ€ftig.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

10. Prozentualer Anteil auffÀlliger Befunde in bestimmten Altersgruppen

pawpeds-prozentual-auffaellig-altersgruppen-690
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik zeigt, wie wichtig der Schall in höheren Altersgruppen ist, da oftmals die HCM erst in spÀteren Jahren auftritt.
Zum Vergleich der Rassen untereinander bietet sich insbesondere diese Grafik an.
Sie zeigt sehr klar die stark differierenden prozentualen Fallzahlen von HCM bzw. HCM & equivocal in der besonders aussagekrÀftigen Altersgruppe 6 Jahre +.
NatĂŒrlich kann man die Rassen nicht 1 zu 1 vergleichen, da nicht im gleichen Umfang geschallt wurde.
Allerdings beachten Sie hierbei auch Grafik 5 und Grafik 11, welche zeigen, dass leider durchgehend bei allen Rassen der Großteil der Tiere um 1 Jahr, bzw. in den Altersgruppen < 18 Monate bzw. < 3 Jahre geschallt wird, und der Anteil der geschallten Tiere im Alter ĂŒberall abnimmt.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

11. Gesamtzahl geschallter Katzen und auffÀllige Befunde in bestimmten Altersgruppen

pawpeds-total-auffaellig-altersgruppen-690
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik bringt die Anzahl geschallter Katzen und auffÀllige Befunde in bestimmten Altersgruppen in Relation zu einander.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

12. Prozentualer Anteil der HCM-Befunde nach Altersgruppen,
gemessen an der Gesamtzahl der HCM-Befunde pro Rasse

pawpeds-prozentual-altersgruppen-690
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik zeigt sehr eindrucksvoll, wie wichtig der Erstschall im jungen Alter, vor dem ersten Zuchteinsatz, ist.
Er zeigt den Anteil der auffĂ€lligen Befunde pro Altersgruppe, gemessen an der Gesamtzahl auffĂ€lliger Befunde pro Rasse bzw. fĂŒr alle Rassen.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in jeder Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der horizontalen Achsenbeschriftung in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

13. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde aller Rassen zeigt sehr eindrucksvoll, welche Vorreiterrolle die skandinavischen Staaten, allen voran Schweden, bei der Beteiligung am pawpeds HCM-Gesundheitsprogramm einnehmen.

14. Alter der Katzen bei den Folgeschalls

durchschnittlich-alter-folgeschall-690
clearpixel
Bitte klicken Sie auf die oben stehende Grafik, um sie in grĂ¶ĂŸerer Auflösung zu betrachten!
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik zeigt das durchschnittliche Alter der Katzen bei den erneuten Schalluntersuchungen fĂŒr die einzelnen Rassen und fĂŒr alle Rassen.
clearpixel
Beachten Sie bitte, dass in dieser Grafik die Gesamtzahl der geschallten Katzen pro Rasse in der Legende in Klammern aufgefĂŒhrt ist!

Auswertung nach Rassen

1. Bengal

1.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Bengalen
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Bengalen bestĂ€tigt die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine deutliche Beteiligung aus Deutschland und Belgien. 

1.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-BEN
clearpixel
2. Britisch Kurzhaar

2.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Britisch-Kurzhaar
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Britisch Kurzhaar bestĂ€tigt erneut die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber ebenfalls eine deutliche Beteiligung aus Deutschland und Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

2.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-BRI
clearpixel
3. Cornish Rex

3.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Cornish-Rex
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Cornish Rex bestĂ€tigt die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten im pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

3.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-CRX
clearpixel
4. Devon Rex

4.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Devon-Rex
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Devon Rex bestĂ€tigt ebenfalls die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine deutliche Beteiligung aus Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

4.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-DRX
clearpixel
5. Maine Coon

5.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Maine-Coon
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Maine Coon bestĂ€tigt erneut die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber eine recht breit verteilte Beteiligung am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm aus allen Staaten, allen Voran Deutschland und Belgien. 

5.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-MCO
clearpixel
6. Norwegische Waldkatzen

6.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Norwegische-Waldkatzen
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Norwegische Waldkatze bestĂ€tigt ebenfalls die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine recht breit verteilte Beteiligung am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm aus allen Staaten, allen Voran Deutschland und Belgien. . 

6.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-NFO
clearpixel
7. Perser/Exotic Shorthair

7.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-PER-EXO
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rassen Perser/Exotic Shorthair zeigt, dass obwohl diese Rassen nicht am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm teilnehmen, zahlreiche Befunde vor allem aus Schweden und Belgien eingesandt wurden. 

7.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-PER-EXO
clearpixel
8. Ragdoll

8.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Ragdoll
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Ragdoll bestĂ€tigt ebenfalls die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine deutliche Beteiligung aus Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

8.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-RAG
clearpixel
9. Heilige Birma

9.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Heilige-Birma
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Heilige Birma bestĂ€tigt ebenfalls die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine deutliche Beteiligung aus Deutschland und Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

9.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-SBI
clearpixel
10. Scottish Fold

10.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Scottish-Fold
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Scottish Fold zeigt eine deutliche Beteiligung aus Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm, gefolgt von Deutschland und Schweden. 

10.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-SFS-SFL
clearpixel
11. Sibirer/Neva Masquerade

11.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-SIB-NEM
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rassen Sibirer/Neva Masquerade bestĂ€tigt ebenfalls die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine deutliche Beteiligung aus Deutschland und Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

11.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-SIB-NEM
clearpixel
12. Sphynx

12.1. Prozentualer Anteil der eingesandten Schallbefunde nach LĂ€ndern

Laender-Herkunft-prozent-Sphynx
clearpixel
(Quelle: http://www.pawpeds.com/)
clearpixel
Diese Grafik fĂŒr Befunde der Rasse Sphynx bestĂ€tigt ebenfalls die Vorreiterrolle der skandinavischen Staaten, zeigt aber auch eine deutliche Beteiligung aus Belgien am pawpeds-HCM-Gesundheitsprogramm. 

12.2. Prozentualer Anteil der Folgeschalls

proz-Folgeschall-SPH
clearpixel
Datenbankauswertung:
Britta Singethan, http://www.yankeecats.de
Sabine Hilderhof, http://www.kattepukkel.de

nach oben

letzte Aktualisierung am 14. Dezember 2012

clearpixel

Diese Seite und ihre Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Layout, sind urheberrechtlich geschĂŒtzt (Copyright)
Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrĂŒcklich anders gekennzeichnet, bei der IG Herzgesunde Katze e. V.
Beachten Sie bitte unseren Hinweis zum Urheberrecht/Copyright
© 2012, 2013 IG Herzgesunde Katze e. V.
Webdesign © 2012, 2013 Sabine Hilderhof http://www.the-fine-arts-webdesign.de